Niemand weiß ganz genau, wie alt das ursprüngliche Göstruper Backhaus ist. Die Hofanlage auf dem Grennerberg, auf dem es stand, ist fünf Jahrhunderte alt und seither im Besitz der Familie Grenner. Das Backhaus gehörte auch schon immer dazu, wurde aber seit über 50 Jahren nicht mehr zum Backen genutzt.

Vor etlichen Jahren wurde das marode Backhaus fachgerecht abgebaut und eingelagert. An einen Wiederaufbau dachte zunächst niemand - bis vor einigen Jahren im Vorstand der Dorfgemeinschaft Göstrup die Idee aufkam, mit einem Objekt wie dem alten Backhaus einen zentralen Treffpunkt für Göstrup  zu schaffen, zu errichten am Dorfmittelpunkt, dem Dorfteich. Probleme waren unter anderem die Genehmigung und die Finanzierung eines solch kostenträchtigen Vorhabens. 

Zeitlich gerade richtig lag da die Auftaktveranstaltung des "LEADER Forum Nordlippe" im März 2009 zum "Förderprogramm zur Umsetzung gebiets-bezogener Entwicklungsstrategien und nachhaltiger Gestaltung des ländlichen Raumes". Die sich hier bietende Chance auf Fördermittel wurde genutzt für die Umsetzung der Backhaus-Idee, doch immer wieder gab es  herbe Rückschläge durch die Bürokratie. Große Unterstützung erhielt die Dorfgemeinschaft in dieser Lage durch den damaligen Bürgermeister Hans Hoppenberg, und auch der Extertaler Gemeinderat ließ sich trotz knapper Haushaltsmittel letztlich von der Förderwürdigkeit  des Projekts überzeugen, so dass die Göstruper nach Über-windung aller Schwierigkeiten am 24. September 2011 endlich den ersten Spatenstich feiern konnten.

Für das neue Backhaus musste eine erhebliche Eigenleistung aufgebracht werden - 8000 Euro oder 500 Arbeitsstunden! Zusätzlich gab es Zeitdruck: Innerhalb eines knappen Jahres mussten alle öffentlich geförderten Baumaß-nahmen zum Abschluss gekommen sein. Mit einer gesunden Portion Idealismus, mit Unterstützung und ehrenamtlichem Engagement veler Göstruper und hervorragender fachlicher Begleitung schaffte die Dorfgemeinschaft in einer großen Kraftanstrengung die Einhaltung aller Vorgaben und ließ in vielen Arbeitsstunden ein wahres Kleinod entstehen. Dessen größter Schatz ist dabei sicherlich der handgefertigte Backofen. Am 14. Juli 2012 wurde symbolisch der letzte Nagel eingeschlagen und ein  großes Richtfest gefeiert.

Auch das Areal am Dorfteich um das Backhaus herum wurde umgestaltet und kann sich nun sehen lassen mit neu befestigtem Ufer, mit großem Holzdeck, mit Flachwasserzone und Sandspielplatz mit Wasserpumpe. Am 15. Juni 2013 fand die offizielle Einweihung des Backhauses und des gesamten Areals statt unter Beteiligung vieler benachbarter Vereine im Wettbewerb bei Spiel und Spaß zu dem Motto "Backe backe Kuchen, Göstrup hat gerufen".

Natürlich kam auch der "neue" Backofen bei dieser Gelegenheit zum Backein-satz, engagiert betreut von dem neu entstandenen Göstruper Backteam. Seither gibt es regelmäßig Backtage mit Brotverkauf und anderen Köstlichkeiten aus dem Backofen, zu erkennen an der gehissten Backfahne, oft mit dem unter-schiedlichsten Beiprogramm, da sind die Göstruper sehr kreativ.

Aber auch ohne Backtätigkeit erfüllt das Backhaus seinen Zweck als Treffpunkt in der Dorfmitte und Anlaufstelle für vielfältige Anlässe und nicht zuletzt als Veranstaltungsort für viele Göstruper Aktivitäten. So hat das alte Grennersche Backhaus dank der Mithilfe von Vielen eine schöne neue Bestimmung erhalten, worüber die Göstruper Dorfgemeinschaft sich sehr freut und worauf sie auch sehr stolz ist.

Backhaus am Dorfteich

Hier finden Sie uns

Geschäftsstelle Marketing Extertal e.V.​​

Mittelstraße 10 - 12

32699 Extertal
 marketing-extertal@t-online.de
Tel: 05262 / 99 68 24

Öffnungszeiten:

Mo. 10-12 Uhr, Di. 10-12 Uhr

Mi. 10-12 Uhr, Do. 14-17 Uhr

Fr. 10-12 Uhr

Kontakt

  • Facebook