Diese mächtige Eiche, rund 30 Meter hoch und über 200 Jahre alt, war einst Teil des „Platzes der drei Eichen“ und ein sehr beliebter Treffpunkt der Bösingfelder. Sie allein trotzte dem Zahn der Zeit und wurde so ein würdiges „lebendiges Denkmal“ für Forstamtsrat August Stollmann (*28. Juni 1927 - † 7. November 1991).

Stollmann begann seine berufliche Laufbahn 1945 als Forstlehrling beim Landesverband Lippe. Nach einigen Stationen übernahm er 1960 das Revier Bösingfeld, das er bis 1991 leitete. Rund 46 Jahre stand Stollmann im Dienste der Forstabteilung des Landesverbandes, 31 Jahre davon wirkte er bis zu seinem Tode als Revierförster in Bösingfeld.

August Stollmann war bei seinen Mitarbeitern sehr beliebt. Sie regten denn auch an, ihm mit dieser Eiche ein Denkmal zu setzen. Als geselliger Vereinsmensch und Mitglied in vielen Vereinen, etwa in der Schützengesellschaft, im Heimat- und Verkehrsverein oder im MGV „Concordia“ war er tief in die örtliche Gemeinschaft integriert und wurde von allen Bösingfeldern für sein Wirken und sein Wesen sehr geschätzt. Sein unverkennbares Markenzeichen war die Pfeife, die er stets und überall mit sich führte.
Die Stollmanneiche wird sicherlich noch viele Jahre an den beliebten Revierförster erinnern und ihm das gebührende Andenken bewahren.

Show More

August Stollmann - sein Markenzeichen war die Pfeife, die bei keiner Gelegenheit fehlen durfte.

Die »Stollmann-Eiche«

Denkmal für einen beliebten Bösingfelder

Hier finden Sie uns

Geschäftsstelle Marketing Extertal e.V.​​

Mittelstraße 10 - 12

32699 Extertal
 marketing-extertal@t-online.de
Tel: 05262 / 99 68 24

Öffnungszeiten:

Mo. 10-12 Uhr, Di. 10-12 Uhr

Mi. 10-12 Uhr, Do. 14-17 Uhr

Fr. 10-12 Uhr

Kontakt

  • Facebook